2) Das Krebsrisiko steigt mit dem Alter

Übersicht über die Zahl der Krebs-Neuerkrankungen geordnet nach Alter und pro 100.000 Einwohner in den USA. Quelle: http://seer.cancer.gov

Das Krebsrisiko steigt mit dem Alter.Während Kinder und junge Erwachsene kaum an Krebs erkranken, nimmt das Risiko mit steigendem Alter rapide zu und erreicht seinen Gipfel bei den 70- bis 80-Jährigen.

Warum altern wir?

Auf die Frage, warum Organismen altern, gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Antworten, die sogenannten Alternstheorien. Jedoch existiert bis heute keine wissenschaftlich akzeptierte, umfassende Antwort. Weitgehender Konsens herrscht aber in der Auffassung, dass die genetische Ausstattung, der Lebensstil, die Ernährung und äußere Einflüsse das biologische Alter bestimmen.2, 3 Allen diesen Theorien ist gemeinsam, dass sie den Alterungsprozess als progressiven Verlust von metabolischen und physiologischen Funktionen definieren.2  Der körperliche Verschleiß ist der primäre Risikofaktor für die Haupterkrankungen des Menschen, wie Krebs, Diabetes, Herz-/Kreislauferkrankungen, und neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und Demenz.3  Da das biologische Alter nicht vom Geburtsdatum bestimmt wird, sondern beeinflussbar ist, variiert es erheblich zwischen gleichaltrigen Individuen.

Übersicht über bekannte Theorien über das Altern

Referenzen

1.         Howlader N, Noone AM, Krapcho M, Garshell J, Miller D, Altekruse SF, Kosary CL, Yu M, Ruhl J, Tatalovich Z, Mariotto A, Lewis DR, Chen HS, Feuer EJ, Cronin KAe. SEER Cancer Statistics Review, 1975-2011, National Cancer Institute. Bethesda, MD, http://seer.cancer.gov/csr/1975_2011/, based on November 2013 SEER data submission, posted to the SEER web site, April 2014.

2.         Kirkwood TB, Austad SN. Why do we age? Nature 2000;408:233-8.

3.         Lopez-Otin C, Blasco MA, Partridge L, Serrano M, Kroemer G. The hallmarks of aging. Cell 2013;153:1194-217.

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail
twitterpinterestinstagram