Ohrkerzen – Balsam für Seele und Erkältungsgeplagte

Ohrkerzen bestehen aus einem in Bienenwachs getauchtem Naturgewebe, das in Handarbeit zu konischen, offenen Röhrchen gerollt wird. Ohrkerzen sollen bereits seit über 900 Jahren von Ureinwohnern Nord- und Mittelamerikas sowie Naturvölkern im indonesisch-asiatischen Raum für Heilung und Meditation genutzt werden. Seit einigen Jahren sind sie auch fester Bestandteil naturheilkundlicher Behandlungen bei uns. 

Paarweise verpackte Ohrkerzen

Indikation

Die Ohrkerzen werden bei Stress zur Entspannung und/oder zum Druckausgleich zwischen Mittelohr und Nasenrachenraum verwendet. Bei Erkältung mit Schleimhautentzündung in der Nase, ist oft auch die Eustachische Röhre angeschwollen, weshalb ein Druckausgleich zwischen Mittelohr und Nasenrachenraum nicht mehr funktioniert. Mögliche Folgen sind schlechteres Hören, Ohrensausen, Tinnitus und Druck auf den Ohren. Oft ist die Eustachische Röhre auch physiologisch bereits zu eng für einen Druckausgleich, was Probleme verursachen kann.  

Anwendung

Die weiche Ohrkerze wird unter sanftem Drehen in den Gehörgang des flach auf der Seite liegenden Patienten eingeführt, so dass sie den Gehörgang dicht verschließt. Dann wird sie angezündet. Es gibt eine relativ große Flamme und die Ohrkerze brennt innerhalb von 10 Minuten langsam ab. Vorsichtshalber sollte der Patient keine leicht entflammbare Kleidung und keinen Kragen tragen. Eine zweite Person sollte die Kerze beim Abbrennen halten und überwachen. Wenn die Kerze 2/3 abgebrannt ist, bzw. bis zur Markierung, wird sie gelöscht – dazu sollte ein Wasserglas griffbereit in der Nähe stehen.

Gefühl beim Abbrennen der Ohrkerze

Das Abbrennen der Kerze erzeugt ein angenehmes, knisterndes Geräusch im Ohr, verbunden mit leichten Druckänderungen und wohltuender Wärme. Das wirkt entspannend. 

Wissenschaftlich ist der Effekt von Ohrkerzen nicht bewiesen

Ohrkerzen finden sich vor allem in der Naturheilkunde und werden nicht schulmedizinisch angewandt. Dementsprechend gibt es keine gut kontrollierten Patientenstudien über die Wirkung von Ohrkerzen. Ausführliche Erfahrungsberichte finden sich zum Beispiel auf den Seiten der heilpraxis oder  paracelsus.de. Kurz zusammengefasst stellt man sich vor, dass das Abbrennen der Ohrkerze die Ohrdurchblutung, Sekretbildung und den Lymphfluss im Ohr fördert. Der Parasymphatikus soll stimuliert werden und einen entspannenden Einfluss auf Herz und Atmung haben. 

Die Reizübertragung des knisternden Verbrennungsvorgangs mit Wärme und verändertem Ohrdruck läuft über Trommelfell, Mittelohr, Gehörknöchelchen, Bogengänge, Schnecke und Corti-Organ über die Haarzellen als Nervenimpulse über den Hörnerv N. vestibulocochlearis ins Gehirn.

Auch findet eine Stimulation der Eustachischen Röhre (Ohrtrompete) statt, die bei Erkältungen oft zugequollen ist und daher keinen Druckausgleich mehr zwischen Mittelohr und Nasen-Rachenraum zulässt. Die Ohrkerze kann eine Öffnung der Eustachischen Röhre bewirken.

Zudem werden Ohrakupunkturpunkte stimuliert und können so zusätzlich zu einem Wohlfühleffekt beitragen. 

Ohrschmalz wird NICHT in die Ohrkerze gezogen

Man stellt sich auch vor, dass Ablagerungen im Gehörgang, sowie Stirn- und Nebenhöhlen gelöst oder gelockert werden. Allerdings werden diese Ablagerungen NICHT in die Ohrkerze gezogen, wie vielfach angenommen. Dazu ist der Verbrennungsdruck nicht hoch genug. Bei den ohrschmalzähnlichen Ablagerungen, die in der Ohrkerze nach dem Abbrennen zu finden sind, handelt es sich um Wachsablagerungen und nicht um Ohrschmalz!

Das Gekrösel im ohrnahen Teil der Kerze nach dem Abbrennen ist kein Ohrenschmalz, sondern besteht aus verbranntem Bienenwachs und Teilen des Filters der Ohrkerze

Eigenversuch

Ich kann die Erfahrungsberichte über Ohrkerzen bestätigen: mein Mann hatte eine Woche nach einer hartnäckigen Erkältung immer noch eine üble Nasennebenhöhlenentzündung mit Hörproblemen, Ohrensausen und Druck auf den Ohren. Nach Abbrennen von Ohrkerzen in beiden Ohren konnte er in der Tat wieder besser hören und der Ohrdruck war weg. Abgesehen von der entspannenden Wirkung scheinen die Ohrkerzen auch bei erhöhtem Druck in den Nasennebenhöhlen nach einer Erkältung zu helfen. Ich habe für 15 Ohrkerzen aus Bienenwachs mit Filter und Abbrennmarkierung etwa 15 EUR bezahlt. Man bekommt Ohrkerzen in der Apotheke oder online.

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2019Facebooktwitterpinterestlinkedinmail
twitterpinterestinstagram